Link zur Stadt Nordenham
Grundschule Atens Homepage

Schulordnung der Grundschule Atens

 

Für ein gemeinsames und friedliches Leben und Lernen in der Schule sind Regeln notwendig.

 

Gegenseitige Achtung und Wertschätzung

Unsere Schule ist ein Haus für alle Kinder. Meine Mitschülerinnen und Mitschüler sollen fröhlich und mit Freude am Unterricht teilnehmen und dabei möglichst viel lernen können. Ich bin hilfsbereit und respektiere die anderen Kinder.

Ich werde niemanden auslachen, beleidigen, beschimpfen, bedrohen, treten, stoßen, schlagen, anspucken, ... weil mir das auch niemand antun soll.

Die Einrichtungen und Mittel der Schule sowie das Eigentum meiner Mitschülerinnen und Mitschüler behandle ich sorgsam, weil auch ich möchte, dass mein Eigentum nicht beschädigt oder weggenommen wird. Wertvolle Sachen, Handy und Geld bringe ich nur in besonderen Fällen mit. Ich bringe keine gefährlichen Gegenstände mit zur Schule (Waffen, Feuerzeuge, Streichhölzer, usw.).

 

Verhalten im Schulgebäude und im Außengelände

Ich komme pünktlich zur Schule, also ungefähr 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn. Ich warte auf dem Schulhof.

Bei schlechtem Wetter und in der Zeit vom 1. November bis zum 1. März darf ich mich vor Unterrichtsbeginn in der Friedeburghalle aufhalten. Nach dem Klingeln gehe ich durch meinen Eingang in den Klassenraum und warte dort ruhig auf die Lehrerin oder den Lehrer.

In den großen Pausen begebe ich mich auf den Schulhof. Das Schulgelände darf ich nicht ohne Erlaubnis der Aufsicht verlassen.

Nach der Pause gehe ich sofort in meine Klasse zurück und warte wieder ruhig auf meinem Platz.

Bei Regenpausen halte ich mich im Klassenraum auf.

Die Toilettenräume benutze ich nicht als Aufenthaltsraum oder Spielplatz. Ich halte sie sauber, spiele nicht mit Toilettenpapier und beschädige nichts. Während der Pausen benutze ich die Toiletten in der Pausenhalle.

 

Zur Vermeidung von Unfällen sind Regeln erforderlich:

  • Ich renne und tobe im Schulgebäude nicht herum.
  • Ich klettere nicht auf Bäume, Geländer, Tischtennisplatten und Tore.
  • Ich spiele nicht mit Stöcken oder spitzen und scharfen Gegenständen.
  • Ich werfe nicht mit harten Gegenständen, Steinen oder Schneebällen.
  • Ich benutze zum Ballspielen nur Softbälle und Bälle aus Kunststoff.
  • Ich fahre am Vormittag nicht mit dem Fahrrad oder Roller auf dem Schulhof.
  • Das ist doch wohl selbstverständlich:
  • Meine Jacke hänge ich an der Garderobe auf.

    Ich mache im Schulgebäude keinen Lärm.

    Mein Fahrrad stelle ich im Fahrradstand ab.

    Die angelegten Sträucher und Pflanzen schütze ich.

    Ich entsorge meinen Müll in Abfallbehälter.

    Fundsachen gebe ich im Lehrerzimmer ab.

    Ist der Unterricht zu Ende, gehe oder fahre ich sofort nach Hause.

     

     

    Wenn ich die Regeln nicht einhalte, bedeutet das für mich zum Beispiel:

  • Nachdenken über den Vorgang und darüber schreiben oder zeichnen
  • Abschreiben eines passenden Textes (z.B. aus der Schulordnung)
  • Ausschluss vom gemeinsamen Pausengeschehen
  • Mitteilung an die Eltern
  • Schaden ersetzen oder wiedergutmachen
  • Ausschluss von Schulveranstaltungen bei Wiederholung oder groben Verstößen
  • Ich habe die Schulordnung der Grundschule Atens gelesen und werde mich an die aufgestellten Regeln halten.

     

    Unterschriften der Schüler der Klasse