Link zur Stadt Nordenham
Grundschule Atens Homepage

Liebe Eltern!

Die Eltern- und Schülerbefragungen unserer Schule sind am 19.6.2012 vom Schulvorstand ausgewertet worden. Die Ergebnisse möchten wir Ihnen mitteilen.

Es haben sich 107 Eltern an der Umfrage beteiligt. Wir möchten uns bei allen herzlich für die Mitarbeit bedanken.

Alle Aussagen lagen im positiven Bereich. Wir haben die drei positivsten Aussagen und die drei Aussagen mit der am wenigsten positiven Bewertung sowie die sich daraus ergebenen Maßnahmen hier aufgeführt. Eine Gesamtübersicht können Sie auf der Homepage der Grundschule Anfang Juli einsehen. Die in Klammern angegebenen Zahlen geben von links nach rechts an:

“sehr zufrieden”/ ”zufrieden”/ ”nicht zufrieden”


Sehr positive Aussagen:
1. Mein Kind kommt mit seinen Lehrer/innen gut aus (60/39/5).
2. Ich schicke mein Kind gern auf diese Schule (57/42/6).
3. Mein Kind fühlt sich an der Schule wohl (56/38/10).

Aussagen mit den wenigsten positiven Bewertungen:
1. Die Schule ist ein einladender und freundlicher Ort (21/53/32).
2. Ich erhalte von der Schule Anregungen, wie ich meinem Kind helfen kann, sich zu  verbessern (16/61/26).
3. Die Anliegen der Eltern werden ernst genommen (29/57/18).

Elternbefragung-Ergebnis-2012


Maßnahmen:

Zu 1: In der nächsten Schulelternratssitzung wird konkretisiert werden, welche Maßnahmen zur Verbesserung der Situation getroffen werden können.

Zu 2: In den Fachkonferenzen soll eine Übersicht über Förder- und Fordermaterialien erstellt werden, um den Eltern mehr Unterstützungsmöglichkeiten für ihre Kinder zu Hause anbieten zu können.

Zu 3: Das Kollegium möchte die Anliegen der Eltern ernst nehmen. Es gibt die Möglichkeit, sich bei Problemen an den jeweiligen Elternvorsitzenden der Klasse zu wenden. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich an die Schulleitung zu wenden.

Die Abfrage nach den Schulzeiten hat ergeben, dass 60 Eltern sich eine Schulzeit
von 8.00 – 13.00 Uhr wünschen (40 Eltern von 7.45 – 12.45 Uhr).


Der Schulvorstand hat folgenden Beschluss gefasst:

Aufgrund von Förderstunden, Sprachförderstunden und der AG-Stunde in der 6. Unterrichtsstunde haben wir die Zeiten von 7.50 – 12.50 Uhr festgelegt, da die 6. Unterrichtsstunde bei späterem Beginn erst um 13.50 Uhr enden würde.

Folgende Zeiten sind ab Schuljahr 2012/2013 vorgesehen:

07.50 – 08.00 Aufsicht auf dem Schulhof
 

1. 08.00 – 08.55 (inkl. Frühstückspause)
2. 08.55 – 09.40
3. 10.00 – 10.45
4. 11.00 – 11.45
5. 12.05 – 12.50
6. 12.55 – 13.40


Umfrageergebnisse Schüler:

Alle Klassen nahmen an der Umfrage teil.
Die Aussagen konnten mit “ja” oder “nein” beantwortet werden.
Die Ergebnisse werden in den Klassen mit den Klassenlehrer/innen besprochen.


Sehr positive Aussagen:

1. Ich habe gelernt, gut mit anderen im Unterricht zusammenzuarbeiten (155/3).
2. Ich habe gelernt, alleine an Aufgaben zu arbeiten (150/6).
3. Wenn ich etwas nicht verstehe, erklären mir meine Lehrer/innen die Aufgabe (150/6).

Aussagen mit den wenigsten positiven Bewertungen:

1. In meiner Schule gibt es wenig Streit miteinander (92/55).
2. Meine Lehrer/innen loben mich (108/34).
3. Ich kann auf dem Schulgelände gut spielen (116/36)


Schülerbefragung-Ergebnis

Maßnahmen nach Abschluss der Elternbefragung 2012

Nach der Darstellung im Schulvorstand und nach Absprache mit dem Schulelternrat wurden folgende Maßnahmen verabredet bzw. schon umgesetzt:

-Es ist angedacht, die Beete im nächsten Frühjahr neu zu gestalten, damit
die Umgebung der Schule freundlicher und einladender aussieht.

-Von den Lehrkräften ist eine Liste zu Förder- und Fordermaterialien für die Fächer Deutsch und Mathematik der Klassen eins bis vier erstellt worden. Sie soll den Eltern Anregungen geben, wie diese Ihrem Kind helfen können, sich zu verbessern. Auf Elternsprechtagen werden den Eltern Anregungen und Hilfen vermittelt.

-Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie uns bei Fragen und Problemen ansprechen können. Falls Sie dies nicht persönlich tun möchten, können Sie Ihr Anliegen über die/den Vorsitzende/Vorsitzenden der Klassenelterschaft weitergeben.
Wir werden Ihre Anliegen ernst nehmen.


Die Ergebnisse der Schülerbefragung sind in den Klassen besprochen worden.